Veröffentlicht in Produkttests

Im Interview mit Anna-Lena Seeger: Gründerin von Pawler. „Das Schöne für Mensch und Tier“

Im heutigen Beitrag möchte ich Euch von Pawler. berichten. Gründerin Anna-Lena Seeger stellt Hundezubehör in aufwendiger Handarbeit und mit viel Liebe zum Detail her. Es sind kleine Kunstwerke, die Sie ganz individuell nach Kundenwunsch anfertigt. Doch wie kam Sie auf die Idee? Wer inspiriert Sie für Ihre tägliche Arbeit? Und wie ist es, als Selbstständige, in einer hartumkämpften Branche mit vielen Wettbewerbern tätig zu sein? All das und noch viel mehr, verrät Anna-Lena im Interview mit „frauchensliebling“.
Ich habe Anna-Lena Mitte Januar auf der „DOG-Die Hundemesse“ in Mannheim kennengelernt. In meinem Messebericht dazu, habe ich bereits über Pawler. berichtet. Schon von weitem viel mir ihr Stand ins Auge und Ihre Produkte brachten mich zum Staunen. Keines Ihrer Produkte gleicht dem anderen. Diese bestehen aus so vielen kleinen und liebevollen Details, so dass ich mich direkt in eine Leine verliebt hatte. Nachdem wir kurz ins Gespräch kamen und ich ihr über meinen Blog berichtete, bot Sie uns an, die Leine kostenlos zum Testen zur Verfügung zu stellen. Dies freute uns natürlich riesig und so kam Elvis zu seinem ersten Pawler. Produkt.

Nun ist die Leine bei uns einen knappen Monat im Einsatz und Sie ist einfach toll. Ein wirklicher Hingucker bei uns auf dem Land 🙂 Mit einer Länge von 2m kommt Sie bei uns häufig dann zum Einsatz, wenn es notwendig ist, dass Elvis nahe bei mir läuft. Zum Beispiel in der Stadt oder am Abend, wenn wir unsere letzte Runde gehen. Ansonsten ist er eher ein Fan von viel Reichweite und Spielraum, wobei er, wenn möglich, sowieso ohne Leine läuft. Auch für mich als „Frauchen“ liegt Sie angenehm in der Hand und ich liebe die Farben einfach. Für Elvis natürlich komplett irrelevant, aber für mich ist es ein sehr stylisches Accessoires 🙂

20170115_165611img_20170115_174619_505

Da uns neben dem reinen Produkt, vor allem die Geschichte hinter der Marke interessiert, haben wir Anna-Lena gefragt, ob Sie Lust auf ein Interview hat. Im Folgenden gibt Sie uns einen Einblick in die Geschichte von Pawler., das Leben mit Ihren Hunden Beau und Sunny, als auch die nächsten anstehenden Projekte und weiteren Themen.

frauchensliebling: Wie bist Du auf die Idee gekommen Pawler. zu gründen und wie lange gibt es Pawler. schon?

Anna-Lena:
„Angefangen hat alles im August 2015 als ich meinen Hunden einen Schnüffelteppich bastelte. Vom Schnüffelteppich war ich, als angehende Hundetrainerin, natürlich sofort begeistert, auch wenn es sehr mühsam war, diesen herzustellen. Innerhalb kurzer Zeit, baten mich sehr viele Freunde darum, solch eine Teppich auch für Ihre Vierbeiner herzustellen und so kam ich auf die Idee, diese auch für weitere Hundebesitzer anzubieten.  So richtete ich mir meinen DaWanda-Shop „Handmade4paws“ mit den ersten Schnüffelteppichen ein. Was mir seit Beginn wichtig war, ist die Personalisierung all meiner Produkte. So konnte sich der Kunde auch beim ersten Schnüffelteppich schon Größe und Farben aussuchen. Zu dieser Zeit hätte ich niemals gedacht, dass daraus mein Beruf wird. Ich wollte nicht nur irgendein Verkäufer sein, sondern eine Marke repräsentieren, mit der Menschen Qualität in Verbindung bringen. Auch wenn es nur die Schnüffelteppiche gab. Und nach langem Brainstorming entstand der Name Pawler.“

frauchensliebling: Für was steht Pawler.?

Anna-Lena:
Paw aus dem Englischen abgeleitet für Pfote. So meldete ich am 30.11.2015 die Marke beim Deutschen Patentamt an, die dann am 17.06.2016 erfolgreich eingetragen wurde.
Während dieser Zeit kamen dann auch sehr schnell die ersten Entwürfe für Halsbänder und Leinen. Als Seemannstochter war es für mich völlig klar, dass ich Tau als Basis möchte. Deswegen hab ich mir – ohne Gedanken an den Verkauf – alle Materialien bestellt, die ich brauchte und probierte, tüftelte, knotete und werkelte, bis das erste Halsband fertig war. Auch darauf gab es sowohl von Freunden, als auch von fremden Hundebesitzern durchweg positives Feedback, was mir den Ansporn gab, die ersten Halsbänder/Leinen anzubieten. Eins führte zum Anderen: Das Sortiment wuchs und Anfang Januar stand für mich fest: Ich investiere in mich als Pawler.! Und so ging nach vielen Stunden Arbeit mein eigener Shop online.“

welpenleine1shrewdimg_9745-copybambam

frauchensliebling: Wer inspiriert Dich bei Deiner täglichen Arbeit?

Anna-Lena:
„Meine größte Inspiration sind meine Hunde/Kundenhunde. Bei jedem Entwurf geht es mir darum, die Vierbeiner noch schöner zu machen, farbliche Akzente zu setzen oder passend zu den Jahreszeiten einzukleiden. Und natürlich auch, den Zweibeiner glücklich zu machen. Da ich privat male, liebe ich es generell mit Farben zu spielen, was natürlich bei neuen Designs besonders viel Spaß macht.“

frauchensliebling: 28 Jahre und Selbstständig: Hut ab! Auf was kommt es an, wenn man sich in diesem Bereich selbstständig macht und mit welchen Herausforderungen wird man konfrontiert?

Anna-Lena:
„Die wichtigsten Punkte für mich bei der Selbstständigkeit sind – unabhängig vom Bereich, der Wiedererkennungswert, Fleiß und Durchhaltevermögen. Und selbstverständlich auch ein guter Finanzierungsplan. 🙂  Niemand ist als Start-up Unternehmer sofort bekannt, deswegen wollte ich mit Pawler. durch Qualität, Design und Individualisierung in Verbindung gebracht werden und versuche jederzeit jeden noch so kleinen Sonderwunsch zu erfüllen. Maßarbeit ist sehr aufwändig und gerade dort, soll das fertige Unikat genau den Wünschen des Kunden entsprechen.
Trotzdem ist es natürlich sehr schwer, sich in einer bestehenden Branche mit viel Konkurrenz durchzusetzen, und gerade in der heutigen Zeit, ist es ohne Social Media nicht mehr möglich.
Diese Plattformen bieten natürlich sehr schönen Einblick, Werbemöglichkeiten und auch Kundenbetreuung, trotzdem nimmt die Pflege neben der eigentlichen Arbeit wie Einkauf, Produktion, Vertrieb, Buchhaltung, etc. noch sehr viel Zeit in Anspruch. Für mich aber sehr lohnend, da ich mich über jeden Kommentar, Kontakt oder Like freue. Als Online-Händler gibt mir sehr oft das schöne Gefühl, mit den Hundebesitzern in Verbindung zu stehen, was ich sonst eben nur in einem Laden hätte.“

frauchensliebling: Du hast selbst 2 Hunde, wenn ich es richtig gelesen habe. Welche Rolle nehmen die beiden im Deinem täglichen Leben ein und wie vereinst Du die Selbstständigkeit mit Hund? Begleiten Sie dich häufig?

Anna-Lena:
„Meine Beiden Hunde stehen an erster Stelle, sind voll in meinen Alltag integriert und immer in meiner Nähe. Nach den täglichen Gassi-Gängen sind sie zufrieden, wenn sie unter dem Schreibtisch schlafen können während ich arbeite oder zum Beispiel Schnüffelteppich schnüffeln dürfen. 🙂 Meine Selbstständigkeit ist für meine Hunde und mich auf jeden Fall bei der Bindung ein großer Pluspunkt. Viele Fellnasen sind mehrere Stunden alleine, weil die Besitzer arbeiten, das bleibt meinen Hunden erspart. Und da sie beide von klein auf vielseitig trainiert und sozialisiert wurden, sind sie mittlerweile auch routinierte Messehunde. Da halten sie tiefenentspannt in der großen Box neben mir die Stellung.“

beau-namesunny-name

frauchensliebling: Abschließende Frage an Dich: Verrätst Du uns Deine neuen Ziele/Projekte für die Zukunft?

Anna-Lena:
„Momentan arbeite ich daran, noch mehr Kooperationspartner im Einzelhandel zu bekommen, und plane die nächsten Messen. Auch dafür müssen Werbeflaggen/Banner/etc. designt werden.  
Zusätzlich entwerfe ich gerade noch Halsbänder / Leinen für mein nächstes großes Hundeshooting. Da ich einer Presseagentur entstamme, fotografiere ich selbst, seit ich laufen kann und freue mich immer, auch in diesem Bereich meiner Kreativität freien Lauf lassen zu können. :-)“

Wir bedanken uns bei Anna-Lena ganz herzlich für den Einblick hinter die Kulissen von Pawler. und können Euch sehr empfehlen, wenn ihr auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Produkt für Euren Liebling seid, bei Anna-Lena mal vorbeizuschauen.

Ihr erreicht Sie unter den folgenden Kanälen:
–> DaWanda-Shop: Handmade4paws
–> Webshop: www.pawler-shop.com
–> Facebook: www.facebook.de/pawler.de
–> Instagram: pawler.official

Herzliche Grüße
Frauchen & Liebling

___________________________________________________
Bildquelle: Die Bilder wurden uns von Pawler. zur Verfügung gestellt
Produkt: Die Leine wurde uns kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt

 

Autor:

Ich bin Kristin, 28 Jahre alt und habe einen kleinen Havaneserrüden namens Elvis. Beruflich arbeite ich als Projektmanagerin in der Forschung. In meiner Freizeit dreht sich alles um den Vierbeiner, wie ihr hier auf unserem Blog nachlesen könnt :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s