Veröffentlicht in Gesundheit

Unser Erfolgsrezept gegen Zecken

Ja, es ist wieder soweit. Der Frühling ist da und es ist angenehm warm. Da fühlen sich Zecken und sonstige Parasiten besonders wohl. Doch wie halte ich Zecken am Besten von meinem Hund fern? Wir verraten Euch heute, welche Zeckenschutzmittel sich bei uns in den letzten 2 Jahre am Besten bewährt haben und weshalb bei uns der Schlüssel zum Erfolg in der Kombination liegt.

Elvis & Zecken
In den letzten 2 Jahren, seit Elvis bei uns ist, hat er sich schon ein paar Zecken eingefangen. Ich kann nicht sagen, dass es übertrieben viele waren, allerdings mehr wie eine Hand voll. Von daher denke ich, dass er „normal“ anfällig für Zecken ist. Unsere Region in der Südpfalz gehört nicht zu den Risikogebieten, was die Zecken betrifft. Ebenso ist es abhängig davon, wo man mit seinem Hund unterwegs ist. Da wir meist über die Feldwege spazieren und uns nicht täglich in Wald und Wiesen herumtreiben, hat es sich bisher wirklich in Grenzen gehalten.

Doch was tun wir dafür, dass Elvis so wenige Zecken hat?
Ganz zu Beginn haben wir Elvis mit chemischen Mitteln gegen Zecken geschützt. Dazu hatte ich ihm das Scalibor Halsband gekauft. Was mich daran direkt gestört hatte, war der unangenehme Geruch und, dass Elvis das Ding fast das ganze Jahr tragen musste. Teilweise habe ich richtig Kopfschmerzen davon bekommen, denn Elvis darf bei uns überall hin und liegt direkt neben uns. Da wir die ersten 1,5 Jahre sehr schlechte Erfahrungen mit der allgemein Medizin gemacht haben, hat sich meine Einstellung im Laufe der Zeit stark verändert. Unsere Devise ist es jetzt, immer erst mit natürlichen Mitteln zu behandeln und die Chemiekeule erst dann auszupacken, wenn es gar nicht mehr anders geht.

Deshalb kann ich in der folgenden Empfehlung nur davon sprechen, was bei uns hilft und welche Mittel wir verwenden. Wie es dann in jedem einzelnen Fall aussieht und ob es genauso wirkt, wie bei uns, kann ich nicht beurteilen. Seht es also als Tipp oder Hilfestellung 🙂

tick-482613_1920

Wir setzen gegen die Zecken 3 Mittel in Kombination ein, die sehr gut helfen.
Dieses Jahr hat sich Elvis erst 1 Zecke eingefangen, die wir schnell entfernen konnten.

1.) Tic-Clip von Anibio
Wir haben bereits in der Reihe „Unser Lieblingprodukt der Woche“ vom Tic-Clip berichtet. Zum vollständigen Testbericht geht es hier.

Der Tic-Clip von Anibio ist ein kleiner Anhänger für an das Halsband des Hundes. Dieser ist im Vergleich zu vielen weiteren Präparaten komplett giftfrei, wasserfest und bis zu 2 Jahre wirksam. Somit ist er sowohl für den Mensch, als auch für das Tier völlig unbedenklich. Er hat auch keinerlei Gerüche, wie viele andere Produkte, was ich als sehr angenehm empfinde. Ebenso ist er für alle Fellarten geeignet und auch bei Welpen anwendbar. Elvis trägt diesen das Ganze Jahr über. Ich habe extra ein kleines Kautschuk Band in der passenden Länge für ihn anfertigen lassen, woran der Anhänger befestigt ist. Das Band gab es für ein paar Euro bei DaWanda.

Dieser ist z.B. beim Amazon erhältlich:

Anibio Tic Clip für Hunde und Katzen

20170215_195604

2.) Amigard – Spot On
Den Amigard -Spot On verwenden wir noch zusätzlich. Aus dem Grund, dass Elvis letztes Jahr mit Flöhen zu tun hatte, die mir den letzten Nerv geraubt haben. Dies ist ebenfalls ein natürlicher Schutz gegen Flöhe und Zecken. Der Hersteller verspricht, dass es hochwirksam ist und auf sanfte Weise unsere Fellnase schützt. Bisher muss ich sagen, dass wir davon überzeugt sind. Es gab keinen Rückfall und auch die Zecken hält es von uns fern. Amigard wenden wir meist von Februar – Oktober an, je nachdem wie das Wetter ist. Was mich allerdings etwas stört ist der Geruch. In den ersten 3-4 Tagen, nachdem ich Elvis den Schutz aufgetragen haben, riecht er wie eine kleine Zwiebel. Aber ich kann damit leben und finde es besser, als den Chemiegeruch vom Scalibor Halsband.

Amigard gibt es ebenfalls bei Amazon zu kaufen. Es gibt es in verschiedenen Größen.
Wir verwenden das Folgende für Hunde bis 15kg:

Amigard Spot-On Hund bis 15 kg 3x 2 ml

3.) Wir schwören auf Kokos
Ein oft verwendetes natürliches Mittel zur Zeckenvorbeugung ist Kokos. Als alleiniger Schutz, hat es bei uns nicht die gewünschte Wirkung erzielt. Aber in Kombination mit den anderen Mitteln, ist es perfekt und ebenso gesund.

Da Kokos ein vielseitiges Mittel ist, erhält es Elvis ebenfalls zur natürlichen Zahnpflege. Dazu gibt es die kaltgepressten Bio-Kokosstücke von ZWERGNASE Biokräuter. Dazu haben wir bereits einen eigenen Beitrag erfasst. Die ausführliche Fassung findest Du hier. Davon erhält er jeden Morgen nach unserem Pflegeritual ein kleines Stückchen. Dies ist eine sehr gute Vorbeugung gegen Zecken und dazu schmeckt und riecht es noch super lecker.

Der Zahn-Verzauberer von ZWERGNASE Biokräuter ist hier erhältlich:

„Zahn-Verzauberer“ Pflegesnack für Zähne/Mundhygiene Kokos PUR 200g

20170129_093839

Wenn die Hochsaison der Zecken beginnt nehmen wir das Kokos-Öl zusätzlich zur Fellpflege. Das heißt alle paar Tage bekommt Elvis eine haselnussgroße Menge ins Fell einmassiert. Das riecht gut und pflegt das Fell.

Wir verwenden zum Beispiel das Kokos-Öl von Alnatura:

Alnatura Bio Kokosöl nativ, 220 ml

Mit dieser Kombination aus verschiedenen natürlichen Mitteln schützen wir uns vor der lästigen Zeckenzeit. Viele Dinge tun wir bereits vorbeugend, wie z.B. den Zahn-Verzauberer oder den Tic-Clip Anhänger. In Summe sind wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden und hoffe, dass Du dadurch ein paar Tipps und Hilfestellungen finden konntest, welche natürlichen Alternativen es zu den herkömmlichen chemischen Zeckenschutzmitteln gibt.

Wenn Elvis sich doch mal die ein oder andere Zecke einfängt, wird diese schnell entfernt 😉

Nun sind wir neugierig: Was hilft bei Euch gegen Zecken bzw. welche Mittel setzt ihr ein?

Herzliche Grüße
Frauchen & Liebling

P.S.: Wenn Du über die oben angegebenen Links etwas bestellst, erhalte ich dafür eine kleine Provision 🙂

Autor:

Ich bin Kristin, 28 Jahre alt und habe einen kleinen Havaneserrüden namens Elvis. Beruflich arbeite ich als Projektmanagerin in der Forschung. In meiner Freizeit dreht sich alles um den Vierbeiner, wie ihr hier auf unserem Blog nachlesen könnt :-)

8 Kommentare zu „Unser Erfolgsrezept gegen Zecken

  1. Das mit dem Zahnsnack finde ich sehr interessant, werde ich mir bestellen.
    Ich nehme für Jana Advantix, vor allem wegen der Sandmücke, die ja auch schon in Deutschland zu finden ist und wir doch ab und zu im Süden sind. Hatte das schon für meinen letzten Hund und nur gute Erfahrungen gemacht. Zecken hatte Jana bisher noch keine einzige.

    Gefällt 1 Person

  2. Chemische Mittel helfen zwar gut, aber davon halte ich gar nichts mehr. Advantix war Auslöser für eine bis dahin unentdeckte Autoimmunerkrankung bei einem meiner Hunde. Da habe ich gesehen wie schlimm es für das Immunsystem ist. Ganz wichtig : Chemiekeulen nicht anwenden bei Hunden die Morbus Addison haben!!
    Ich benutze für meine vier Hunde nur noch Feeprotect plus Zeckenzauber. Muss zwar häufiger auf das Fell aufgetragen werden, aber das geht schnell und pflegt auch noch. Hilft bei uns unheimlich gut !

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s