Veröffentlicht in Die Lieblingbox für Hunde

Ein Blick hinter die Kulissen von „Die Lieblingbox für Hunde“

Seit eineinhalb Jahren hat sich bei uns so einiges verändert und nichts ist mehr wie es war. „Die Lieblingbox für Hunde“ wurde ins Leben gerufen und seither ist kein Tag wie der andere. Doch was heißt es eigentlich ein Unternehmen zu gründen & seine Leidenschaft immer mehr zum Hauptberuf zu machen? Wer sind die Menschen hinter Die Lieblingbox für Hunde & was treibt uns an? All das verraten wir Euch in unserem neuen Blogbeitrag.

Morgens, 05:00 Uhr der Wecker klingelt. Eigentlich keine menschliche Uhrzeit um aufzustehen. Doch nach mittlerweile über einem Jahr hat man sich daran gewöhnt. Während Herrchen & Elvis noch alle Vieren von sich strecken und nicht nur einen Gedanken daran verschwenden sich zu bewegen, heißt es für das Frauchen aufstehen! Denn neben „Die Lieblingbox für Hunde“ gehe ich aktuell noch 5 Tage die Woche arbeiten, so dass jeder Tag wirklich gut vorbereitet sein muss, um alles unter einen Hut zu bekommen. Nachdem ich mit einer Dusche in den Tag gestartet und das Frühstück gerichtet habe, werden im Nachgang die ersten Kunden E-Mails & Anfragen vom Vorabend beantwortet, Ware bestellt, Social Media Posts vorbereitet und täglich wechselnde Aufgaben gemeistert.

IMG-20180511-WA0003

Danach heißt es: „Elvi-Time“. Denn Elvis bekommt jeden Morgen ein kleines Pflegeprogramm, mit dem wir gemeinsam in den Tag starten. Als Havaneser hat Elvis sehr viel Fell, was einem kleinen Schäfchen ähnelt und es Dir wirklich übel nimmt, wenn Du dich nicht täglich darum kümmerst. Deshalb wird morgens erstmal gebürstet, die Augen werden gepflegt, da diese ebenfalls sehr empfindlich sind und 2x pro Woche sind auch die Zähne dran. Danach geht’s eine Runde Gassi und anschließend gibt’s ein feines Frühstück für den kleinen Mann. Die nächsten 5-6 Stunden des Tages verbringt Elvis dann bei meiner Mama, also seiner Hundeomi, während ich arbeiten bin 🙂 Dort wird er liebt umsorgt und fühlt sich wie zu Hause. Auch während meiner Abwesenheit läuft der Lieblingbox Alltag weiter. Praktisch ist, dass wir das Geschäft aktuell noch zu Hause betreiben, so dass meine Mutter einiges nebenbei erledigen kann, während ich nicht da bin. So erfolgt in der Zwischenzeit die tägliche Warenanlieferung, sowie die Abholung Eurer Pakete. Neue Ware muss ausgepackt, verräumt und fotografiert werden, so dass wir die Produkte für Euch im Lieblinge Shop anlegen können.

IMG_20180530_173021_221

So langsam macht sich das Frauchen gegen Mittag wieder auf den Heimweg und stellt sich gedanklich wieder ganz auf den noch bevorstehenden Lieblingbox Tag ein. Denn in der Zwischenzeit ist viel passiert. Es sind neue Bestellungen eingegangen, Kunden-Emails warten darauf beantwortet zu werden und meistens steht auf den Rückweg noch der Besuch der Werkstätte an, in denen wir unsere Eigenmarken-Produkte fertigen lassen. Hier heißt es da zu sein, ein offenes Ohr für die Menschen zu haben, wertzuschätzen mit wie viele Liebe & Können unsere Produkte hergestellt werden und die Planung der nächsten Wochen zu besprechen. Die letzten Wochen haben wir intensiv damit verbracht noch weitere Werkstätte zu finden, die uns bei unserem Vorhaben unterstützen, so dass wir eine fortlaufende Lieferung sicherstellen können. Die Produktion unserer Eigenmarke „Frauchens Liebling“ ist ein weiterer Teil von uns, den wir lieben und den wir vorantreiben möchten und der mittlerweile einen großen Teil unseres Tages einnimmt.

 

 

Zu Hause angekommen werde ich hüpfend erwartet und begrüßt, als wäre ich eine halbe Ewigkeit weg gewesen. Nicht zu vergessen sind die vielen Küsschen, die ausgeteilt werden. Elvis nutzt diese Gelegenheit, um mir den Inhalt seines halben Körbchens vor die Füße zu tragen, denn jetzt will er Spielen und Aufmerksamkeit! Die bekommt er auch. Also geht’s meistens noch ein Runde in den Garten zum Toben oder in den Wald zum Gassi gehen. Diese kleinen Pausen braucht das Frauchen auch dringend um durchzuatmen und zwischenzeitlich gedanklich mal kurz „abzuschalten“. Auch die Hundeomi ist meistens mit der von der Partie und unterstützt wo sie nur kann. Nach der kleinen Pause geht’s weiter mit dem Warenversand – also dem Packen der Lieblingboxen. Elvis nutzt die Zwischenzeit wieder zum Schlafen & Ausruhen, während wir den Versand vorbereiten. Und so vergehen am Mittag dann nochmal ein paar Stunden, bis alle Lieblingboxen gepackt sind und am nächsten Tag abgeholt werden können.

DSC01457

Gegen 18 Uhr rückt der Feierabend dann ein Stückchen näher. Doch oft gibt es einfach Aufgaben, die dann am Abend noch erledigt werden, wie zum Beispiel das Anlegen neuer Produkte im Shop oder das Erstellen kurzer Videobeiträge & Fotos und vieles mehr… Wir sind gerade dabei einen ganz neuen Webshop für Euch zu erstellen und auch unsere Räumlichkeiten werden immer enger, so dass auch Themen wie Lager-Besichtigungen gegen Abend noch auf dem Programm stehen. Also wenn wir eins sagen können: Langweilig wird’s uns nicht! Elvis ist fest in den Tagesablauf involviert und so oft es geht mit dabei. Er begleitet mich in die Werkstätte, kümmert sich um die täglichen Produkttests & erinnert uns mehrmals am Tag daran eine Pause zu machen 😊

DSC02577

Auch wen dem ein oder anderen jetzt vielleicht etwas schwindelig wird, wen er liest, wie so ein Lieblingbox Tag abläuft und sich fragt warum wir das alles tun? Die Antwortet lautet: Weil wir es lieben! Ich könnte mir keine schönere Aufgabe vorstellen, als diese. Ich wache jeden Morgen auf und freue mich auf den bevorstehenden Tag. Die vielen Kunden-Emails, Bilder & Videos, die uns täglich erreichen, von glücklichen Vierbeinern, sind das schönste Geschenk 😊

 

 

Und ab nächsten Monat hat das Frauchen etwas mehr Zeit, das Sie ihre Arbeitszeit weiter reduziert hat und sich somit noch mehr auf Ihr Herzensprojekt konzentrieren kann.

Gibt es Themen, die Euch besonders interessieren oder über die ihr mehr erfahren möchtet? Wie meistert ihr Euren Alltag mit Hund? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar, wir freuen uns auf Euer Feedback 🙂

Herzliche Grüße

Kristin & Elvis

Autor:

Ich bin Kristin und Hundemama von Elvis - meinem kleinen Havaneserrüden. Er ist mein Sonnenschein und treuster Wegbegleiter.

2 Kommentare zu „Ein Blick hinter die Kulissen von „Die Lieblingbox für Hunde“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s